Ästhetische Zahnheilkunde

Es gibt allgemeingültige Regeln. Ästhetik ist aber individuell und wird unterschiedlich empfunden. Sie muss von Zahnarzt, Patient und seinem Umfeld gemeinsam erarbeitet werden. Zur Ästhetik gehört auch Wohlbefinden, sie dient der Gesundheit.

Mit dem Einsatz moderner Composites können kleinste Korrekturen dauerhaft realisiert werden. Mit Veneers erreichen wir natürliche schöne Zähne in Farbe, Proportion und Stellung. Implantate erhalten Strukturen. Vollkeramische Kronen und Brücken lassen unschöne Defekte fast verlorener Zähne wieder herstellen. Füllungen müssen heute nicht mehr sichtbar sein, Inlays sind computergefräst aus Keramik wissenschaftlich abgesichert und eine der sichersten Behandlungsmethoden. Eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung legt auch in diesem Gebiet die Grundlage für einen langfristigen Erfolg. Manchmal reicht diese vollkommen für das Wohlbefinden aus. Ein Bleichen gesunder Zähne ist nicht schädlich und für manchen Zahn sehr wichtig.


Zahnfleischkorrrektur

Rote Ästhetik beschreibt den Verlauf des Zahnfleischrandes. Ist dieser nicht harmonisch, können verschieden Ursachen, meist verbunden mit Zahnfleischrückgang verantwortlich sein: Häufig eine Putztechnik mit starkem Druck und „Schrubben“ . Auch eine Zahnstellung weit aus dem Zahnbogen heraus, nach einer kieferorthopädischen  Behandlung oder Entzündungen und Parodontose sowie Füllungen und Kronen an denen Zahnseide zerreißt  und fehlende Zähne beeinflussen das Erscheinungsbild. Freiliegende Zahnhälse sind eventuell mit starken Temperaturempfindlichkeiten verbunden.

Der erste Schritt der Therapie ist, die Ursache zu beseitigen. Im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung (PZR) werden Entzündungszeichen beseitigt und die Grundlagen für eine jahrelange Gesundheit mit schönen Zähnen gelegt. Ihre Vorstellungen dazu versuchen wir mit unserem Wissen und dem aktuellen Stand der zahnmedizinischen Wissenschaft in Einklang zu bringen. Durch  regenerative Techniken mit Emdogain, mit Laser oder Transplantaten bis hin zu mikrochirurgischen Korrekturen lassen sich beeindruckende Ergebnisse erzielen.


Parodontitis-Parodontose

parodontitis

Die Parodontose ist eine der am weitesten verbreiteten Infektionskrankheiten der Menschen.  Annähernd 80% der Bevölkerung erleiden im Laufe des Lebens eine Parodontitis, oft unbemerkt. Genetisch veranlagt haben nur wenige eine schwere Form des fortschreitenden Knochenschwunds. Neben den Erwachsenen können auch Jugendliche betroffen sein.

Durch Bakterien, die sich im Zahnbelag und auf der Zunge befinden, kommt es zur Entstehung einer Entzündung (Gingivitis). Als Folge entstehen Zahnfleischtaschen, Nischen zwischen Zahn und Zahnfleisch. Vielleicht bemerken Sie gelegentliches bluten beim Putzen oder freiliegende Zähne.

Nicht behandelt verlieren sie den festen Halt, sie wackeln und fallen irgendwann aus. Diabetes, Rauchen, Stress, Immunschwäche, und einige Medikamente haben Einfluß.

Umgekehrt beeinflusst die Parodontitis auch die allgemeine Gesundheit. Studien zeigten ein erhöhtes Risiko für Herzkreislauferkrankungen und Frühgeburten.

Eine frühzeitige Erkennung und Behandlung ist daher von Vorteil für ihre allgemeine Gesundheit und erfordert zumeist einen geringeren Aufwand. Nach komplexer Diagnostik  reicht das Spektrum  von Professioneller Zahnreinigung (PZR) über regenerative Verfahren mit Emdogain bis hin zu mikrochirurgischen Eingriffen.

So können viele Zähne in Funktion und Ästhetik erhalten und gerettet werden.

Sprechzeiten

Montag 08:00 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag 08:00 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch Operationen
Donnerstag 08:00 bis 10:00 Uhr
14:00 bis 20:00 Uhr
Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Kontakt

Dr. Schubert,Dr. Gätke M.Sc., Dr. Heinisch
Bürgerstraße 74
01127 Dresden

Telefon: 0351 8 47 46 77
Fax: 0351 8 47 46 75
Mail: info@Zahnarzt-Dresden.com

Willkommen in der Zahnarztpraxis
Dr. Karsten Schubert
Dr. Daniela Gätke M.Sc.
Dr. Julia Heinisch

Ihrer Zahnärztin, Ihrem Zahnarzt in Dresden.